Protokoll/Bericht der Jahreshauptversammlung des Siegsdorfer Gewerbeverbundes vom 6. März 2018

 

Informative Berichte, neue Ideen und Projekte, konstruktive Diskussionen bereiteten außerordentlich vielen Mitgliedern und Gästen einen unterhaltsamen und aufschlussreichen Abend auf der Jahreshauptversammlung des Siegsdorfer Gewerbeverbundes. Der 1. Vorsitzende, Dr. Jürgen Leikert freute sich, so viele Mitglieder, Vertreter der Gemeinde und des Gemeinderates und Gäste von anderen Vereinen begrüßen zu dürfen.

 

Rückblick auf über 20 Aktivitäten im vergangenen Jahr

Zunächst blickte Jürgen Leikert auf die über 20 durchgeführten Aktivitäten des Siegsdorfer Gewerbeverbundes im letzten Jahr zurück. Besonders gelungen bezeichnete Leikert die Schaffung eines neuen Logos, die neue Gewerbeverbundwebseite, den verkaufsoffenen Sonntag während des Ostermarktes, die Blumentrogaktion im Siegsdorfer Ortskern, die große Siegsdorfer Aktionsnacht, die Teilnahme am Projekt Arge Südliches Trauntal, die Betriebsbesichtigung bei der Siegsdorfer Petrusquelle und die Siegsdorfer Adventshütte. Genauer ging Leikert noch mal auf das Ortsentwicklungsprojekt Arge Südliches Trauntal ein. Der Gewerbeverbund habe hier zusammen mit Vertretern der Gemeinde und anderen örtlichen Vereinen und Bürgern sinnvolle Vorschläge für eine positive Ortskernbelebung und Entwicklung gemacht. Laut Leikert haben Ortskerne wie in Siegsdorf durchaus noch deutliches positives Entwicklungspotential, wenn mehr ortskernnahe Parkplätze zur Verfügung stehen, die Erreichbarkeit des Ortskerns mittels PKW von allen Seiten gut gegeben ist, zeitgemäße Häuser verschiedener Größe für Geschäfte, Dienstleistung und Gastronomie zur Verfügung stehen und eine sinnvolle Ortsumfahrung den Durchgangsverkehr vom Ortskern fernhält. Absoluter Höhepunkt der Veranstaltungen im letzten Jahr war laut Leikert die Siegsdorfer Aktionsnacht, welche man gemeinsam mit der Tourist Info Siegsdorf als Veranstalter durchführte. Über 5000 begeisterte Besucher jeden Alters konnte man auf der Aktionsnacht begrüßen. Die Gäste konnten Siegsdorf mal gänzlich ohne Autoverkehr zum ausgelassenen Feiern, Bummeln, Einkaufen und sich einfach treffen genießen. Leikert bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei der Gemeinde und der Tourist Info Siegsdorf und den vielen teilnehmenden Mitgliedsfirmen und Vereinen und Siegsdorfer Gruppierungen. Leikert dankte allen Vorständen und Mitgliedern für Ihre vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden und die kreative Zusammenarbeit. Auch der Gemeinde Siegsdorf und Bürgermeister Thomas Kamm dankte Leikert für die stets gute und kreative Zusammenarbeit.  Kassier Christian Pfefferkorn informierte die Mitglieder und Gäste über die Ausgaben und Einnahmen des Gewerbeverbundes.


Die wichtigsten Ziele und Projekte des Gewerbeverbundes

Leikert betonte, dass es ihm sehr wichtig sei, dass sich alle Mitgliedsfirmen im Gewerbeverbund gut aufgehoben und gut vertreten fühlen. Leikert trug in einem Kurzvortrag die wichtigsten Projekte und Ziele der nächsten zwei Jahre vor. Die guten eingeführten Aktionen des Gewerbeverbundes, wie der verkaufsoffene Sonntag,  die Aktionsnacht und die Adventshütte, welche den Ort Siegsdorf beleben und Menschen nach Siegsdorf bringen, sollen weitergeführt und optimiert werden. Die Siegsdorfer Aktionsnacht bedarf auf Grund der vielen Tausend Gäste nun ein gutes Sicherheitskonzept, welches die Touristinfo mit Ihrem Leiter Fritz Schmuck zusammen mit dem Ordnungsamt, dem Bauamt, dem Gewerbeverbund, Vertretern von Polizei und Feuerwehr und dem Roten Kreuz erarbeiten wird. Auch die Ortskernverschönerung mittels der Bepflanzung der Blumentröge durch den Gewerbeverbund soll fortgesetzt werden. Bei den weiteren Planungsschritten des Ortsentwicklungsprojektes Arge Südliches Trauntal hofft der der Gewerbeverbund, mit eingebunden zu werden. Wichtig ist laut Leikert auch, immer wieder der Allgemeinheit zu vermitteln, dass die Betriebe des Gewerbeverbundes im Gegensatz zu den globalen Großkonzernen und Handelsketten soziale Verantwortung im Ort auf verschiedenste Weise übernehmen.

An neuen Projekten stelle Leikert die Siegsdorfer Lehrstellenbörse zusammen mit der Siegsdorfer Mittelschule vor. Hier soll dem akuten Nachwuchssorgen einiger Mitgliedsfirmen Rechnung getragen werden und die guten Verbindungen der Mitgliedsbetriebe zur Mittelschule weiter ausgebaut werden. Hanni Steigelmann vom Naturkundemuseum lud alle Mitglieder des Gewerbeverbundes zu einer „Betriebsbesichtigung“ des Museums ein. Gitty Mayer freute sich über die gelungene Muttertagsaktion mit Schokoherzen im letzten Jahr und warb für eine Fortführung der Aktion in diesem Jahr. Die zweite Vorsitzende Karin Rauchalles stellte die positiven Gründe für eine erneute Teilnahme an den Siegsdorfer Lichterfesten heraus. Eine Abstimmung über eine erneute Teilnahme steht noch bevor. Silvia Fröhler präsentierte zukünftige Werbemöglichkeiten für Mitglieder auf der Webseite des Gewerbeverbundes. Peter Aigner informierte, dass der Gewerbeverbund ein „Gewerbeschau Light“ im Laufe diesen Jahres im Festsaal Siegsdorf durchführen wird.  


Bürgermeister Kamm berichtet über Aktuelles aus der Gemeindepolitik

Bürgermeister Thomas Kamm informierte in seinem Grußwort ausführlich und interessant über einige aktuelle Themen in der Gemeinde Siegsdorf. Er berichtete über den Stand der Vergabe der Grundstücke im neuen Baugebiet Augraben in Hörgering, die Planungen der  Ortskernentwicklungen am Kardinal-Faulhaberplatz und weiteren Bereichen und über Planungen im Gewerbegebiet an der Gastager Straße

 

Zum Seitenanfang

               Copyright © 2017 Siegsdorfer Gewerbeverbund