Jahreshauptversammlung  mit Neuwahlen

am Mittwoch, 13. März 2019 im Siegsdorfer Festsaal

Siegsdorfer Gewerbeverbund mit neu formierter Vorstandschaft

Der Firmenverbund beeindruckt mit Mitglieder-Höchststand und großem Aufgabengebiet 

Turnusmäßige Neuwahlen bestimmten zwei neue Vorstandsmitglieder und der Gewerbeverbund freut sich damit über einen neuen Mitglieder-Höchststand. Die gut besuchte Versammlung im Siegsdorfer Festsaal verfolgte mit viel Interesse eine Vielzahl an aktuellen sowie exklusiven Themen und Informationen. Neben Bürgermeister Thomas Kamm konnte Dr. Jürgen Leikert zur Hauptversammlung auch zahlreiche weitere Gäste aus Rathaus und Gemeinderat begrüßen. Nicht ohne Stolz stellte der Vorsitzende zu Beginn fest, dass der Verbund im vergangenen Jahr gleich um sechs neue Mitglieder gewachsen ist. Für ihn ganz klar auch eine Wertschätzung für die Arbeit des Gewerbeverbundes, der nun 69 Mitglieder zählt, was zugleich einen neuen Höchststand bedeutet. Tilinka Kindermode, Festsaal Siegsdorf, Schreinerei Alexander Eckart, Focuswater, Musikakademie Chiemgau und Mondo Vespa verstärken und bereichern ab heuer den Gewerbeverbund. Leikert stellte die "Neuen" kurz vor und zeigte sich dabei überzeugt, dass auch diese Firmen mit ihren Ideen und neuen Impulsen einen Gewinn für den Verbund darstellen. 

Beeindruckender Tätigkeitsnachweis

Ebenso kontinuierlich wie die Mitgliederzahl, wächst das Aufgabengebiet des Gewerbeverbundes, meinte Leikert. Er untermauerte diese Ansicht mit einer beeindruckenden Liste an Initiativen des letzten Jahres, die er an die riesige Leinwand im Siegsdorfer Festsaal projizierte. Siegsdorfer Lehrstellenbörse, Verkaufsoffener Sonntag, Muttertags-Aktion, Dauerpräsentation des Gewerbeverbundes in der Ortsmitte, Siegsdorfer Aktionsnacht, Teilnahme am Siegsdorfer Lichterfest, Neuauflage Gutscheinheft-Aktion mit sowie Betriebsbesichtigung im Siegsdorfer Naturkunde- und Mammutmuseum und Siegsdorfer Adventshütte waren daraus nur die für alle sicht- und erlebbaren "Highlights". Die Liste enthielt aber auch Vieles, was der Gewerbeverbund bzw. seine Vorstandschaft im Hintergrund organisiert, anstößt, recherchiert, den Mitgliedern an exklusiven Infos zukommen lässt und vieles mehr. Rund 20 Vorstands- und Sondersitzungen wollte Leikert auch nicht unerwähnt lassen. Dafür sowie für ihre engagierte Mitarbeit bedankte er sich in aller Form bei seinen Vorstandskollegen sowie bei vielen Mitgliedern. 

Viele aktuelle Beiträge hat der Gewerbeverbund im letzten Jahr auf rund 100 illustrierten Zeitungsseiten veröffentlicht, wie Leikert vorrechnete. Auch die neuen Medien würden inzwischen von der rührigen Werbegemeinschaft häufiger bedient und genutzt, sagte er. Das allgemein gewachsene Arbeitspensum und die neu hinzugekommenen Aktionen und Services für die Mitglieder hätten natürlich auch Auswirkungen auf die Vereinskasse. Kassenwart Christian Pfefferkorn berichtete dann auch u. a. über die getätigten Ausgaben und ließ keinen Zweifel daran, dass auch weiterhin und künftig eventuell noch genauer "auf´s Geld geschaut werden muss". Die Kassenprüfer, Hubert Eder und Karin Hobmaier, konnten eine einwandfreie Kassenführung attestieren und die Entlastung der Vorstandschaft empfehlen. Im Anschluss daran erteilte Leikert Bürgermeister Thomas Kamm das Wort, der die Neuwahl der Vorstandschaft leitete und per Akklamation abstimmen ließ. 

Vorstandschaft mit zwei Neuen

Dr. Jürgen Leikert wurde als 1. Vorsitzender bestätigt, ebenso wie Karin Rauchalles als seine Stellvertreterin. Christian Pfefferkorn bleibt für weitere zwei Jahre Kassenwart. Neu ins Amt der Schriftführerin wurde Irena Kuhm gewählt. Pressewart bleibt Albert Hofmann. Hans Brandmair und Gitti Mayer wurden mit Neuzugang Maximilian Schmidt wieder zu Beisitzern gewählt. Darüber hinaus sind Karin Hobmaier und Hubert Eder wieder zu Kassenprüfern bestimmt worden. Die Abstimmungen erfolgten ausnahmslos einstimmig. Leikert bedankte sich noch in aller Form bei Stefan Przibylla und Peter Aigner, die nach je vier Jahren als Schriftführer bzw. Beisitzer auf eigenen Wunsch aus der Vorstandschaft ausschieden. Auf sie sei immer Verlass gewesen und sie haben immer wieder wichtige Aufgaben im Gewerbeverbund übernommen, sagte der Vorsitzende. 

In seinem Gastbeitrag informierte der Siegsdorfer Filmemacher Pit Zuckowski über sein anstehendes PR-Filmprojekt, das Siegsdorf im Jahreslauf porträtieren und zu Werbezwecken eingesetzt werden soll. Passend dazu konnte Dr. Jürgen Leikert im Anschluss gleich einen ganzen Strauß an filmenswerten Veranstaltungen und Aktionen vorstellen, die der Gewerbeverbund in diesem Jahr organisieren und durchführen will. Das größte und bekannteste Projekt dürfte dabei wieder die Siegsdorfer Aktionsnacht sein. Die Aktionsnacht hatte ja im letzen Jahr eine erhebliche Besucherdelle erlitten, nachdem es ausgerechnet und ausschließlich an diesem Sommertag sintflutartig regnete. Leikert gab schon mal die Parole aus, diese Scharte heuer auszuwetzen, also noch eine Schippe drauf zu legen. Auch in Sachen der sehr gut angenommenen Betriebsbesichtigungen, Lehrstellenbörse, Muttertagsaktion, Lichterfest und Adventshütte etc. sollen weitere Kapitel aufgeschlagen werden. 

Nix is g´wiss und die Gedanken sind frei

Mit sehr aufschlussreichen Themen und Infos warteten die Gäste aus dem Rathaus auf. Franz Biermaier vom Bauamt referierte detailreich über die bevorstehende Sanierung der Ruhpoldinger Straße. Dabei versicherte er, dass die anliegenden bzw. durch die entsprechenden Bauarbeiten in Mitleidenschaft gezogenen Geschäfte frühzeitig informiert und weitestgehend unterstützt würden. Bürgermeister Kamm stellte ausführlich das Projekt "Leerstandsmanager" vor, das Siegsdorf mit Nachbargemeinden initiiert. Außerdem berichtete er über die Fortschritte bei der Ortskernsanierung. Er hatte viel Anschauungsmaterial dabei zur Städtebauförderung und möglichen Areal-Gestaltung rund um den Kirchplatz. Ebenso präsentierte er Skizzen, wie das Gelände zwischen Ruhpoldinger Straße und Bahnhofstraße künftig aussehen und genutzt werden könnte. Bei beiden Projekten forderte er alle Anwesenden unter dem sinngemäßen Motto "Nix is g´wiss und die Gedanken sind frei" auf, eigene Vorstellungen dazu einzubringen. 

Nachdem Dr. Jürgen Leikert im Anschluss eine sehr themenreiche und angenehm kurzweilige Hauptversammlung offiziell beendete, wurde der Aufforderung des Bürgermeisters sogleich an einigen Tischen Folge geleistet. An Ideen aus der Bürgerschaft und aus den Reihen der Gewerbverbund-Mitglieder wird es wohl für die umfangreiche Siegsdorfer Ortskernerneuerung nicht mangeln.

Bericht und Foto: Albert Hofmann (AH)

Zum Seitenanfang

               Copyright © 2017 Siegsdorfer Gewerbeverbund