Gewerbeverbund besichtigt das Mammut-Museum

Eindrucksvolle Führung durch  das Naturkunde- und Mammut-Museum mit vielen Infos sowie neuen Aus- und Einsichten  

Gut 40 Teilnehmer zählte eine bunt gemischte Gewerbeverbund-Gruppe, die der großzügigen Einladung der Museumsleitung folgte und sich zu ungewohnter Tageszeit durch die beeindruckende Ausstellung führen ließ.

Das "Mammut-Museum" gewährte uns dabei einen ganz besonderen Einblick in ihre weit über Siegsdorfs Grenzen hinaus bekannten Räume und Areal. An diesem Abend des 8. Mai dürften also die meisten Teilnehmer an dieser extra für uns zusammengestellten Führung viele neue Erkenntnisse gewonnen haben über das hochprofessionell geleitete und von Fachkreisen in den höchsten Tönen gelobte Siegsdorfer Naturkundemuseum. Auch bot diese Veranstaltung eine sehr gute Gelegenheit, noch weniger bekannte Seiten und Leistungen unseres Gastgebers sowie seine "Macher" aus nächster Nähe kennenzulernen. Den Abschluss der nun bereits 6. Betriebsbesichtigung des Gewerbeverbundes bildete ein wohl einzigartiger Imbiss in "mammutmäßiger Gesellschaft". 

Auf dem Museumsvorplatz wurden wir von Museumsleiter Dr. Robert Darga, "Ober-Steinzeit-Tante Hanni Steigelmann, Bürgermeister Thomas Kamm und Gemeindeleiter Hermann Haslinger begrüßt. Zur Einführung machte uns Bürgermeister Kamm gleich mit wichtigen Eckpunkten des Museumbetriebs vertraut. Er legte Wert auf die Festsstellung, dass das renomierte Haus bei beachtlichen 450 - 500 Tausend Euro Jahresumsatz und jährlich 40 bis 50 Tausend Besuchern ohne Zuschüsse von Außerhalb auskommen muss. Von Hanni Steigelmann war später noch zu erfahren, dass diese "Selbständigkeit" ein extrem großes Engagement, viel Kreativität und Improvisationstalent voraussetzt. Museumsleitung und Mitarbeiter sind daher hochmotiviert und immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und Partnern, die helfen können, das Museum und dessen Betrieb in gewohnter Weise zu erhalten bzw. immer wieder neue Akzente zu setzen, um den bedeutenden Besucherzuspruch auch im Interesse Siegsdorfs hoch zu halten. 

Das Museum ist zwar (noch) kein Mitglied, spielte aber immer schon wechselnde Rollen im Zusammenhang mit dem Gewerbeverbund und hat eine wesentliche Bedeutung für so manche Mitgliedsfirma. "Wir sind der Anker für rund 50.000 Menschen, die jährlich ins Museum strömen und zu diesem Zweck eben nach Siegsdorf kommen", stellte Hanni Steigelmann fest. Dadurch ergeben sich dann auch gewinnbringende Kooperationen mit örtlichen Partnern, wie dem Gewerbevebund. Ein gutes Beispiel dafür ist eine gemeinsame, neu eingeführte Gutschein-Aktion. Das Museum bzw. sein berühmtester "Bewohner" spielten aber schon von Anfang an eine gewichtige Rolle für den Gewerbeverbund: Das Mammut "Rudi" war zentrales Element unseres ersten Logos und hat auch im nun modernisierten Logo noch sein Plätzchen gefunden. Das Museum trägt u. a. mit seinem Kinderprogramm stets zum Gelingen unserer "Aktionsnacht" bei. Es war jedenfalls höchste Zeit, dass der Gewerbeverbund mal geschlossen bei seinen Freunden und Partnern im Museum vorbeischaute. 

"Wir werden mit Gruppenräumen und SteinZeitGarten anfangen, dann rasch durchs Museum und beim Mammut dann eine Zusammenfassung bei einem kleinen Imbiss." Diese ultrakompakte Programmvorschau von Hanni Steigelmann wurde von ihr, Dr. Robert Darga und ihren rührigen Mitarbeiterinnen im Verlauf der zweistündigen Führung äußerst informativ, kurzweilig und humorvoll mit viel Leben gefüllt. Die Details dazu würden jedoch den Rahmen dieser Sonderseiten deutlich sprengen. Die Museumsleitung bietet übrigens das ganze Jahr über tolle Führungen für jeden Geschmack und Anspruch an, in denen Groß und Klein u. a. das besterhaltene Mammutskelett Europas und die 250 Millionen Jahre dauernde geologische Geschichte Südostbayerns hautnah erleben und erfahren können. 

Gewerbeverbund-Vorsitzender Dr. Jürgen Leikert bedankte sich im Namen aller Führungsteilnehmer sehr herzlich und mit einem kleinen Präsent bei der Museumsleitung für eine äußerst unterhaltsame und spannende "Nacht im Museum". Zum Schluss erwartete die Teilnehmer noch ein wohl einzigartiger Imbiss in Gesellschaft des riesigen Mammutskeletts. Einem geselligen und harmonischen Ausklang dieser Veranstaltung stand somit nichts mehr im Wege.

 

Zum Seitenanfang

               Copyright © 2017 Siegsdorfer Gewerbeverbund